Eine Erklärung, was genau von der CDU mit Blick auf die vier Punkte zu erwarten ist.

Allgemein

Wir bringen in Erinnerung, wofür die SPD kämpft

Liebe Lembecker:innen,

 

sicherlich hatten auch Sie in Ihrem Briefkasten zur anstehenden Bundestagswahl den werbenden Brief der CDU.

Hier bekommen Sie basierend auf den Erfahrungen mit der CDU eine Erklärung, was genau von der CDU mit Blick auf die vier Punkte zu erwarten ist.

 

Die CDU wirbt:

„Wir sorgen für eine starke Wirtschaft mit guten Arbeitsplätzen.“

Das ist nicht korrekt. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die Arbeitgeber-Partei mit knallharter Lobby-Politik der Industrie alle Möglichkeiten eröffnet, dass jedoch die Versprechungen gegenüber den KMU Klein- und Mittelständischen Unternehmen auch in den vergangenen Jahren nicht umgesetzt worden sind.

Im Ergebnis ist die Situation die, dass die wenigen sehr Reichen noch reicher werden und der Mittelstand sich selbst überlassen ist.

Korrekt ist, dass die SPD gegen großen Widerstand der CDU den Mindestlohn durchgesetzt hat, dass die SPD gegen großen Widerstand der CDU die Renten gerechter gestalten will, dass die Familien gefördert werden wie z.B. mit dem Recht auf einen Kitaplatz.

 

Die CDU wirbt:

„Wir verbinden Klimaschutz, Arbeitsplätze und soziale Gerechtigkeit.“

Das ist nicht korrekt. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zwar über die Energiewende spricht, dass er hinten herum alles dafür getan hat, dass die Energiewende ausgebremst wird; beispielhaft im negativen Sinne sind die enormen Hürden für das Errichten von Windenergieanlagen, so dass sehr viele der bestehenden Windenergieanlagen an dieser Stelle gar nicht mehr gebaut werden könnten. Wo bitte soll die regenerative Energie also herkommen?

Korrekt ist, dass Angela Merkel als Bundeskanzlerin die seitens der SPD durchgesetzten sozialen Erfolge vorgestellt hat, so dass die Wähler:innen den Eindruck erhalten könnten, die CDU stehe für eine soziale Gerechtigkeit. Soziale Gerechtigkeit steht ganz sicher NICHT auf der Agenda einer Partei, welche die Interessen der Wirtschaft vertritt.

 

Die CDU wirbt:

„Wir sorgen für Sicherheit – auf unseren Straßen, Zuhause, im Netz.“

Das ist nicht korrekt. Die CDU-Politik hat auch in NRW den massiven Abbau von Arbeitsplätzen bei der Polizei ermöglicht. Die CDU hat die Chancen der Digitalisierung nicht wirklich verstanden und den Ausbau der Netze in der BRD nicht genug unterstützt.

 

Die CDU wirbt:

„Wir entlasten Familien und sorgen für ein gutes und sicheres Leben im Alter.“

Das ist nicht korrekt. Ganz sicher nicht die CDU !! Wenn eine Partei in den vergangenen Jahren massiven Widerstand geleistet hat mit Blick auf die gerechten Renten, mit Blick auf Entlastungen in der Bevölkerung, dann ist das die CDU !!

Hier werden Erfolge der SPD instrumentalisiert in der Hoffnung, dass die Wähler:innen dies nicht erkennen aufgrund der Situation, dass wir eine große Koalition haben, in welcher die Arbeit der SPD vielleicht nicht gleich ins Auge springt, in welcher sich die SPD als fairer Teamplayer im Sinne der Wähler:innen konzentriert hat auf die politische Arbeit. Zu keiner Zeit hat die SPD unnötige Energie vergeudet für eine Polit-Show, wie wir diese kennen z.B. von Friedrich Merz (CDU), von Markus Söder (CSU) oder von Christian Lindner (FDP).

 

Ja, bei genauem Hinsehen gibt es tatsächlich eine Partei, die im Sinne der Menschen in Deutschland arbeitet und viele Erfolge durchgesetzt hat, dies gegen den größten politischen Widerstand der CDU.

!! DAS  IST  DIE  SPD !!

 

Vielleicht hat der werbende Brief einen Druckfehler mit Blick auf die Partei?

Zumindest die CDU mit ihrer knallharten Lobby-Politik für die Industrie hat die in dem Brief formulierten Ziele in den vergangenen Jahren bestenfalls vernachlässigt, hauptsächlich jedoch hat die CDU dagegen interveniert.

 

Gez. Dieter Mende

Ortsvereinsvorsitzender SPD Dorsten-Lembeck

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 541549 -