Antrag: Wie sieht es in den Wasserleitungen der öffentlichen Gebäude aus?

Ratsfraktion

Friedhelm Fragemann
Friedhelm Fragemann

Wasser – unser Lebenselexier. Und das am besten kontrollierte Lebensmittel. Wenn es das Wasserwerk verläßt. Aber was dann? In den Medien gab es in den letzten Tagen Berichte über Gutachten, wie es um den Zustand von Wasserleitungen in öffentlichen Gebäuden bestellt ist. Fazit: In ca. 50 % aller öffentlichen Gebäude sei das Leitungswasser verkeimt. Wie sieht es in Dorstener Schulen, Kindergärten und Verwaltungsgebäuden aus? Die SPD-Fraktion stellte dazu folgenden Antrag:

TOP: „Verkeimung von Leitungswasser in öffentlichen Gebäuden“
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

gemäß § 3.3 der geltenden Geschäftsordnung bitte ich Sie, den o.g. Punkt auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Bauausschusses zu setzen.

Begründung:
In den vergangenen 14 Tagen haben verschiedene Medien darüber berichtet, dass laut aktueller Gutachten das Leitungswasser in ca. 50 % aller öffentlichen Gebäude verkeimt sei. Dies wäre ein mehr als bedenklicher Zustand.

Ich bitte daher die Verwaltung zu prüfen, ob und inwieweit diese gutachterlich festgestellten Ergebnisse auch für Dorsten zutreffen, um gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen oder zumindest entsprechende Problemlösungsvorschläge entwickeln zu können.

Außerdem rege ich an, dass vorsorglich insbesondere Kindergärten und Schulen auf diese Problematik hingewiesen und ggfls. beraten werden.

Mit freundlichem Gruß

Fragemann.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 403071 -

SPD Lembeck Vorstand

Rainer Heimann rainer.heimann2016@outlook.de

 

Besucher:403072
Heute:19
Online:1
 

Termine

Jeden 1. Montag
im Monat, Gaststätte
„Kösters Bierstuben“
um 19:30 Uhr.

Termine

 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
fraktion@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de

  Gabriele Preuß
Europaabgeordnete
preuss-europa@email.de

 

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de