Mehr Verkehrssicherheit auf der Rekener Straße geschaffen!

Ortsverein

Wie bereits berichtet, wurde die Verkehrssicherheit der Rekener Straße im Orteingangsbereich Lembeck, in Höhe der Einmündung Heidener Straße/Kaiserweg, im Bauzuschuss thematisiert. Vorschläge von Anwohnern zur Geschwindigkeitsbegrenzung und auch ein Überholverbot wurden im Fachausschuss vom SPD Sprecher Rainer Heimann angesprochen. Vor diesem Hintergrund fand ein Ortstermin mit Vertretern des Straßenbaulasträgers (Kreis RE), der örtlichen Polizei und dem Ordnungsamt der Stadt Dorsten statt.

 

Die Verkehrssicherheit auf der Rekener Straße im Ortseingangsbereich wurde intensiv diskutiert. Um die Situation zu entschärfen wurde vereinbart, die Geschwindigkeitsbegrenzung (70 Km/h), kurz vor der Einmündung Heidener Straße/Kaiserweg, bereits viel weiter vorn, in Höhe Bußmannsweg, beginnen zu lassen.

 

Außerdem soll ein Überholverbot ab dem Ortseingang in Richtung Dorfkern bzw. in Richtung Ortsausgang (Richtung Reken) ausgesprochen werden.

Eine entsprechende Beschilderung wurde bereits zwischenzeitlich an der Rekener Straße aufgestellt.

Die Lembecker SPD hofft, dass durch diese Maßnahme etwas mehr Verkehrssicherheit auf der Rekener Straße geschaffen wird.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 651980 -