Am Sonntag den 25. Mai 2014 ist es so weit, Wahltag!

Wahlen

Am Sonntag ist Wahltag, sie bestimmen an diesem Tag die Zusammensetzung des Europaparlaments, den Landrat, die Vertreter im Kreistag, die Vertreter im Stadtrat und, ganz wichtig, den Bürgermeister.

Von allen Wahlgängen sind für uns die Wahlen zum Stadtrat und die Bürgermeisterwahl besonders wichtig. Vordergründig ist in Lembeck alles in Ordnung. Vordergründig?

Die Diskussionen, zum Beispiel bei den beiden „Porten Lembeck“, haben gezeigt, es gibt Defizite bei der Stadtentwicklung, bei der Kommunikation mit der Stadtverwaltung und der WINDOR. Es gibt Leerstände im Kernbereich, die den Bürgern Sorgen machen. Was geschieht mit dem Gebäude der Laurentius Schule nach dem Auszug der Förderschule in drei Jahren?

Viele Fragen die beantwortet werden müssen!

Dorsten ist leider eine schrumpfende Stadt mit großen Problemen. Daher benötigen wir eine erfahrene Verwaltung und einen erfahrenen Rat. Wenn sie am Sonntag zur Wahlurne gehen und ihre Stimme abgeben, bedenken sie bitte, welcher Person sie ihre Stimme geben. Kandidaten, für die immer alles in Ordnung ist und für die es keine Probleme gibt, oder wählen sie die Kandidaten, die auf Missstände hinweisen und sie benennen. Wählen sie Kandidaten, die ihre Entscheidungen im Hinterzimmer treffen, oder die, die mit den Bürgern die Diskussion suchen?

Besonders wichtig ist aber auch die Person des Bürgermeisters. Er ist Chef der Verwaltung und Vorsitzender des Stadtrates. Was aber noch wichtiger ist, er vertritt Dorsten nach Innen und nach Außen. Er ist DIE Person in der Stadt!

Wer soll es also werden? Wollen sie einen Bürgermeister mit beruflicher und persönlicher Lebenserfahrung? Michael Baune ist Betriebsleiter im „Landschaftsverband Westfalen-Lippe  (LWL)“ und ist dort seit vielen Jahren in der Jugendhilfe tätig. Er ist erfahren in der Führung eines Betriebes in der Größe eines mittelständigen Unternehmens mit mehreren hundert Mitarbeitern. Diese Erfahrungen sind als Bürgermeister in Dorsten von besonderer Bedeutung.

Was bietet die CDU. Herr Stockhoff kann seit der Schulbank und neben der Universität nur die CDU als Referenz anbieten. Er benennt die Führung eines Stadtverbandes wie der CDU als wichtige Erfahrung neben der Kirche und dem THW. Seine ehrenamtliche Tätigkeit in der Kirche und THW sind gut und wichtig, aber die Führung eines CDU Stadtverbandes als erste Qualifikation? Sozialdemokraten, die sich im politischen Geschäft auskennen, glauben gerne, dass Herr Stockhoff so manche interessante Erfahrung im Stadtverband der CDU gemacht hat.

Aber, reicht das als Qualifikation zum Bürgermeister aus? Wir Sozialdemokraten sagen ganz eindeutig NEIN!

Und hier natürlich noch die obligatorische Bitte, die sie sicher schon lange alle befürchtet und erwartet haben. Wählen sie am Sonntag Michael Baune zum Bürgermeister der Stadt Dorsten.

Dorsten hat einen Neuanfang verdient. Und es gilt nach wie vor:

Zeit, dass sich was dreht!

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 391352 -

SPD Lembeck Vorstand

Rainer Heimann rainer.heimann2016@outlook.de

 

Besucher:391353
Heute:20
Online:1
 

Termine

Jeden 1. Montag
im Monat, Gaststätte
„Kösters Bierstuben“
um 19:30 Uhr.

Termine

 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
fraktion@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de

  Gabriele Preuß
Europaabgeordnete
preuss-europa@email.de

 

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

10.11.2018 12:48 Schneller planen, Bürgerbeteiligung sichern
Der Deutsche Bundestag hat Donnerstag Abend das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat in den parlamentarischen Beratungen entscheidende Verbesserungen erreicht: Wir sichern den Anspruch auf Lärmschutz in vollem Umfang und wir verhindern die Rodung von alten Waldbeständen im Rahmen der vorläufigen Anordnung. Insgesamt wird das Gesetz Planungen und Genehmigungen beschleunigen,

09.11.2018 19:45 SPD-Bundestagsfraktion setzt Stärkung des Zolls durch
Gerade ist der deutsche Zoll als Weltmeister gekürt worden. Weltweit ist er der leistungsfähigste und effizienteste Zoll. Das geht aus dem Logistics Performance Index (LPI) der Weltbank hervor. „Der deutsche Zoll ist stark und so soll es auch bleiben. Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion vergangene Nacht die Grundlage dafür gelegt, dass dies auch in Zukunft so

Ein Service von info.websozis.de