Dieter Mende im konstruktiven Dialog mit der Bundesministerin Svenja Schulze Allgemein 2023 soll das Jahr konstruktiver, regionaler Ergänzungen sein.

Dieter Mende, der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Lembeck, ist bereits seit dem Jahr 2007 im Dialog mit dem Referat für Umwelt-, Energie- und Verbraucherpolitik des SPD Parteivorstands in Berlin; den Einladungen in die Region Emscher-Lippe an die Parteispitze der SPD sind mehrfach die Parteivorsitzenden gefolgt.

Sigmar Gabriel war sowohl als Bundesumweltminister und später auch als Bundeswirtschaftsminister den Einladungen gefolgt; aus den konstruktiven Ansätzen sind erfolgreiche Projekte entstanden mit nachhaltigen Entwicklungen an den Projekttangenten.

Auch die ehemalige Bundesumweltministerin Svenja Schulze, jetzt Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ist bereits mehrfach den Einladungen gefolgt. Svenja Schulze hat sich stets viel Zeit genommen, hat sich auch im Verlauf des Landesparteitags der SPD NRW am 21.09.2019 die aktuellen Ansätze zeigen lassen für die Region Emscher-Lippe.

Die interkommunale Zusammenarbeit der SPD in der Region Emscher-Lippe soll im Jahr 2023 einander ergänzen im Potenzialraster der SPD NRW sowie der SPD BRD mit dem Fokus auf:

+ GENERATIONENwerkSTADT Dorsten,

+ ENERGIEwerkSTADT Dorsten,

+ JOBwerkSTADT Dorsten,

+ KLIMAwerkSTADT Dorsten,

+ UMWELTwerkSTADT Dorsten,

+ MOBILwerkSTADT Dorsten,

+ ZUKUNFTSwerkSTADT Dorsten.

Die Förderung moderner Lebensmodelle für das Miteinander der Generationen, die soziale Gerechtigkeit und die Gerechtigkeit am Arbeitsplatz sind keine naturwüchsigen Entwicklungen, sind kein Selbstläufer; dies gilt zugleich für die politische Arbeit in den Gemeinden, als auch in der Landes- und Bundespolitik.

Die SPD ist die Partei, die auf diese hohen Werte achtet und dafür kämpft!

+ Die Grundrente,

+ der Mindestlohn,

+ der Anspruch auf einen Kindergartenplatz,

+ die Abschaffung der Studiengebühren,

+ der Jobmotor Energiewende mit bezahlbarer Energie,

stehen für eine starke SPD in den Gemeinden, welche sich widerspiegelt in der politischen Arbeit in der Landesregierung sowie in der Bundesregierung und auch in der EU.

Damit die SPD in Lembeck für Dorsten die maximal möglichen Entwicklungen anstoßen kann im konstruktiven Dialog mit den politischen Mitbewerbern in Dorsten, wird die SPD auch in Lembeck den Dialog mit den Menschen intensiv weiterführen.

+ Ihr möchtet/Sie möchten nicht nur anregend kritisieren?

+ Ihr möchtet/Sie möchten gerne eigene Impulse umsetzen?

+ Ihr möchtet/Sie möchten für eine eigene Idee werben?

+ Ihr habt/Sie haben Fragen?

Bitte nutzt auch die Online-Möglichkeiten mit der Kontaktaufnahme z.B. per E-Mail und ich selbst organisiere und begleite sehr gerne den konstruktiven Dialog.

Gez.

Dieter Mende

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Dorsten-Lembeck

Veröffentlicht am 01.12.2022

 

Allgemein Anleitung für die Grundsteuermeldung per Elster von uns per E-Mail

Die SPD Lembeck richtet sich an alle Bürger:innen von Lembeck, die bisher die Grundsteuermeldung per Elster noch nicht abgeben konnten.

Am Samstag, den 15.10.2022 hat die SPD Lembeck von 10:00 bis 12:00 Uhr neben dem REWE-Markt Lembeck eine Anleitung für die Grundsteuermeldung per Elster verteilt; dies so lange, wie der Vorrat gereicht hat.

Das hat sich herumgesprochen und der Bedarf an einer Anleitung für die Grundsteuermeldung per Elster ist immer noch groß, erkennbar an den E-Mail Nachfragen, ob wir noch eine Anleitung haben.

Vor diesem Hintergrund können sich ab jetzt alle Lembecker:innen bei uns per E-Mail melden, die noch Bedarf haben an einer Anleitung für die Grundsteuermeldung per Elster; wir senden Ihnen die gewünschte Anleitung per E-Mail als PDF-Datei.

Es ist nicht so, dass immer noch viele Bürger:innen von Dorsten eine Grundsteuermeldung grundsätzlich nicht abgeben wollen, es ist vielmehr so, dass viele Bürger:innen von Dorsten unsicher sind im Betreff der Grundsteuermeldung per Elster.

Vor diesem Hintergrund hat sich die SPD Dorsten entschieden eine Anleitung anzubieten, welche es den Bürger:innen von Dorsten ermöglicht, eine Grundsteuermeldung per Elster auszufüllen.

Es grüßt Euch/Sie herzlich eure SPD Dorsten-Lembeck,

gez. Dieter Mende

Veröffentlicht am 04.11.2022

 

Allgemein Anleitung für die Grundsteuermeldung per Elster

Die SPD Lembeck richtet sich an alle Bürger:innen von Lembeck, die bisher die Grundsteuermeldung per Elster noch nicht abgeben konnten.

Wir werden, so lange wie der Vorrat reicht, am Samstag, den 15.10.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr neben dem REWE-Markt Lembeck eine Anleitung für die Grundsteuermeldung per Elster verteilen.

Es ist nicht so, dass immer noch viele Bürger:innen von Dorsten eine Grundsteuermeldung grundsätzlich nicht abgeben wollen, es ist vielmehr so, dass viele Bürger:innen von Dorsten unsicher sind im Betreff der Grundsteuermeldung per Elster. Vor diesem Hintergrund hat sich die SPD Dorsten entschieden eine Anleitung anzubieten, welche es den Bürger:innen von Dorsten ermöglicht, eine Grundsteuermeldung per Elster auszufüllen.

Bitte sprecht uns an am Samstag, den 15.10.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr neben dem REWE-Markt Lembeck.

Es grüßt Euch/Sie herzlich die SPD Dorsten-Lembeck,

gez. Dieter Mende

Veröffentlicht am 14.10.2022

 

Allgemein Erfahrungsbericht: 2 Jahre mit dem Elektrofahrzeug Hybrid Plug-In

Der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Lembeck hatte sich als Vielfahrer mit über 25.000 Kilometern im Jahr mit dem anstehenden Fahrzeugwechsel im Juni 2020 aus Überzeugung entschieden für den Umstieg von einem Diesel-Fahrzeug auf ein Elektrofahrzeug Hybrid Plug-In.

Auch als Vielfahrer sind die einzelnen Fahrtziele zwischen 15km und 45km entfernt; das sind Fahrtziele, die rein elektrisch gefahren werden mit dem elektrischen Strom aus der Batterie. Die wenigen weiteren Strecken werden unterstützt; wie, das erklärt der nachfolgende Erfahrungsbericht.

Mit dem Umstieg von einem Benzin- oder Diesel-Fahrzeug auf ein Fahrzeug mit Elektromotor kommen stets zuerst die Fragen nach der Reichweite und nach den Kosten.

In der Elektromobilität ergänzen Batterie- und Brennstoffzellen-Fahrzeuge einander, wie aktuell in der Verbrennermobilität die Benzin- und Diesel-Fahrzeuge einander ergänzen. Da es am Markt aktuell noch wenige Brennstoffzellen-Fahrzeuge gibt, da der Auf- und Ausbau der Wasserstoff-Tankstellen erst begonnen hat, bietet der Markt für große Reichweiten die Hybrid-Alternative mit dem Elektro Plug-In.

In einem Elektro Plug-In Hybrid-Fahrzeug ergänzt ein Benzinmotor die Batterie; wenn die Batterie nicht mehr genug elektrische Energie hat, wird automatisch ein Benzinmotor zugeschaltet, der mit einem nachgeschalteten Generator den elektrischen Strom erzeugt, so dass das Elektro-Fahrzeug die gleiche Reichweite hat, wie ein aktuelles Fahrzeug mit Benzin-Motor.

Die Anschaffungskosten sind die Gleichen gewesen, wie für ein baugleiches Fahrzeug mit einem leistungsstarken Verbrennungsmotor und mit Automatikgetriebe.

In dem Betreff der Reichweite des elektrischen Fahrens wurden die Erwartungen weit übertroffen.

Mit der Übernahme des Elektrofahrzeugs Hybrid Plug-In im Juni 2020 gab es mangels eigener Erfahrungen zunächst die Annahme, dass 30 bis 35% der Strecken elektrisch gefahren werden können. Bereits nach einem halben Jahr hatte sich gezeigt, dass 85% der Strecken elektrisch gefahren worden sind. Tatsächlich hat sich nach nunmehr zwei Jahren gezeigt, dass das elektrische Fahren zu 90 bis 95% erreicht werden konnte.

Mit der Zeit stellt sich eine Routine ein, mit welcher z.B. auch das Einkaufen in Geschäften in der Nähe von den elektrischen Ladesäulen eingeplant wird, wenn möglich. Auch in dem beruflichen Alltag ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten das Fahrzeug elektrisch nachzuladen; z.B. zwischen den Zeiten im Büro und den Ortsterminen.

Die Reichweite eines reinen Elektro-Fahrzeugs ohne ergänzenden Motor ist in der Vergangenheit eher ein Ausschlusskriterium gewesen; die heutigen rein elektrischen Fahrzeuge müssen sich nicht mehr verstecken. Elektroautos haben heute mit einer Batterieladung doppelt so viel Reichweite wie noch vor drei Jahren; es hat sich sehr viel getan. Wenn ältere Elektro-Fahrzeuge ohne ergänzenden Motor mit einer Batterieladung 100 bis 200 km fahren konnten, bestätigen aktuelle rein elektrische Fahrzeuge eine doppelte Reichweite; je nach Fahrzeugtyp und Batterie-Größe.

Mein Elektrofahrzeug Hybrid Plug-In, das kann ich bereits bestätigen, fährt 90 bis 95% der Strecken rein elektrisch und erreicht in den Ausnahmefällen, auf den sehr langen Strecken, mit der Unterstützung des Benzin-Motors locker 750km Reichweite mit einer Tankfüllung.

Spannend ist zudem die Rekuperation! Mit der Rekuperation wird z.B. durch das Bremsen elektrische Energie zurückgewonnen und integriert in den Fahrzeugbetrieb. Dadurch wird die Reichweite des elektrischen Fahrens erheblich erweitert.

Das, was die Lobby derer, die den Markterfolg der Elektro-Fahrzeuge ausbremsen will, immer wieder heranführt, ist die Umweltbilanz mit Blick auf die Entstehung des elektrischen Stroms, mit dem das Elektro-Fahrzeug betrieben wird.

Heute sind die Angebote der regenerativ erzeugten elektrischen Energie derart groß, dass Fahrer:innen eines Elektro-Fahrzeugs maximal möglich klimafreundlich unterwegs sein können.

Der Klimawandel ist erkennbar da! Auch wenn immer noch Einige, meist aus Gründen deren Lobby-Arbeit, den Klimawandel leugnen und als Erfindung benennen; so wie der ehemalige amerikanische Präsident Donald Trump.

Bundes- und landesweit denken und vor Ort handeln ist kein Widerspruch, sondern dynamische Energie-Politik.

Die Stadt Dorsten hat bereits den Blick hin zu einer verantwortungsvollen, örtlichen Energie-Politik; die SPD begleitet die Stadt Dorsten mit wertvollen Impulsen und geht auf die politischen Mitbewerber zu.

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten.

Corona bedingt sind die Dienstags-Treffs der SPD Lembeck bisher ausgefallen; wir sind aber immer für Sie erreichbar.

 

Gez.

Dieter Mende

Ortsvereinsvorsitzender der SPD Dorsten-Lembeck

 

„Bitte bleiben Sie gesund!“

Allen Betroffenen, die aktuell eine Erkrankung tangiert, wünschen wir eine schnelle und auch eine vollständige Genesung.

Veröffentlicht am 08.07.2022

 

Dieter Mende am SPD-Stand im April 2022 Allgemein SPD SANDY PACKT DAS !!!

Heute Vormittag habt Ihr/haben Sie am Stand der SPD vor dem REWE in Lembeck die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit:

+ der Dorstener SPD Landtagskandidatin für NRW: Sandy Meinhardt,

+ dem SPD Fraktionsvorsitzenden in Dorsten: Friedhelm Fragemann,

+ dem Ortsvereinsvorsitzenden Dorsten-Lembeck: Dieter Mende.

 

Wir möchten mit Ihnen sprechen über die drängenden Themen:

+ Landwirtschaft,

+ Dorferneuerung Lembeck,

+ Infrastruktur,

+ Energiewende,

+ Klimawandel,

+ Generationsgerechtes Wohnen,

+ Bildungsförderung,

+ Zukunftsfähige Arbeitsplätze,

+ Faire Gehälter,

+ Faire Rente,

+ …

 

Wer Sandy Meinhardt kennen gelernt hat weiß:

S   andy

P   ackt

D   as

 

Wir laden Euch/Sie ein an unseren Stand der SPD in Lembeck vor dem REWE.

Gez. Euer/Ihr SPD Ortsvereinsvorsitzenden Dieter Mende

Veröffentlicht am 07.05.2022

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 651995 -

SPD Lembeck Vorstand

 Dieter Mende 

Ortsvereinsvorsitzender 

mende.dieter@web.de

 

Termine

Die Treffen der SPD Lembeck:

jeden 2. Dienstag im Monat, wie immer in der Gaststätte "Kösters Bierstuben“ um 19:30 Uhr.

Sie erreichen uns jederzeit gerne auch per E-Mail. 

 

 

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de

 

 

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de